Cities: Skylines – Cheats

Cheatcodes sucht man bei Cities: Skylines vergeblich

Bei anderen Computer-Spielen sind die sogenannten Cheatscodes, die man über eine Konsole während dem Spiel eingeben kann, ganz normal. Bei Cities: Skylines gibt es solche Codes nicht einmal. Das bedeutet aber nicht, dass man sich das Städtebauen nicht erleichtern könnte.

Cheats lassen sich im Spiel durch Mods realisieren. Bei den Mods handelt es sich um Modifikationen für das Spiel, die von anderen Spielern erstellt und bereit gestellt werden über den Steam Workshop. Diese kannst du kostenlos und einfach abonnieren und dem Spiel so hinzufügen.

Wie bei allen Mods solltest du dringend auf die Aktualität achten – oftmals gibt es die nahezu selben Mods in einer aktuellen Version und in veralteten Varianten, die teilweise nicht mehr funktionieren oder zu inkompatibilitäten führen.

So aktivierst du Mods

Wähle den gewünschten Mod im Steam Workshop an und klicke auf den grünen Button "Abonnieren", um den Mod herunterzuladen
Starte Cities: Skylines und wähle im Hauptmenü die "Inhaltsverwaltung". Wähle "Mods" und aktiviere den eben hinzugefügten Mod. Anschließend kannst du deine Stadt starten.

Geld-Mods

Geldsorgen brauchst du mit den folgenden Money-Mods nicht mehr zu haben. Genieße die Freiheit Geld aus dem Fenster werfen zu können! 😎

150k Start Money – Mit diesem Mod erhöht sich das Startkapital von 70k $ auf 150k $

300K Start Money – Startkapital von 300k $

400k Start Money – Startkapital von 400k $

1M Start Money – Startkapital von 1 Millionen $

AutoMoney – Mit diesem Mod kannst du dir selbst automatisch Geld zuführen lassen oder auch mal manuell das Konto aufstocken. Damit bist du finanziell völlig flexibel.

Tiles-Mods

Das Grundprinzip von Cities: Skylines ist der Start auf einer Karte mit einer Kachel, einer sogenannten Tile. In der regulären Ausführung kann der Spieler auf der bespielten Karte bis zu 9 von 25 solcher Tiles einzeln erwerben, um die Stadt zum wachsen zu bringen. Auch hier gibt es Mods, die das Spiel sinnvoll erweitern können und daher empfehlenswert sind.

81 Tiles Mod – Der 81 Tiles Mod hebt das Limit der 25 Kacheln von der Basis auf und erweitert dein Spielfeld um eine ordentliche verdreifachung auf insgesamt nun mehr 81 Kacheln. So wird die Karte bis zum absoluten Ende nutzbar gemacht. Bitte beachten: Ist der Mod aktiv und du baust und speicherst eine Stadt, kann diese nur noch genutzt werden, solange der Mod aktiviert ist. Die Savegame ist vom Mod abhängig. Außerdem ist dieser Mod nur dann empfehlenswert, wenn du einen ausdauernden Computer mit viel Arbeitsspeicher hast. Die vergrößerte nutzbare Fläche führt häufig zu Leistungseinbußen.

UnlockAll – Dieser Mod ermöglichst es, alle 25 Tiles durch einen Knopfdruck freizuschalten.

DistantAreasMod – Durch diese Mod kannst du nun auch nicht benachbarte Tiles erwerben, sodass eine völlig freie Gestaltung möglich wird.

Grundversorgung / Bedürfnisse

Demand Master – Die Nachfrage nach den Wohn-, Gewerbe- und Industriegebieten lässt sich damit ganz einfach selbst bestimmen. Durch einen Klick auf das Nachfragesymbol öffnet sich ein kleines Fenster, durch das man nun die Nachfragewerte einfach selbst einstellen und bei Bedarf auch fixieren kann.

Less Garbage – Die Kosten für die Abfallversorgen werden durch den Faktor 4 reduziert.

Service Radius Adjuster – Mit diesem Mod lässt sich der Effekt-Radius von Service-Gebäuden, wie zum Beispiel dem Einsatzgebiet von Polizei, Feuerwehr und Krankenhaus erweitern.

Automatic Empty – Eine absolute Erleichterung erhält man mit diesem Cheat-Mod. Er sorgt dafür, dass Friedhöfe und Mülldeponien automatisch entleert werden.

Automatic Bulldoze v3 – Dieser Mod entfernt automatisch abgebrannte und verlassene Gebäude, sodass deren Grundstücke wieder nutzbar für Neubauten werden.

Limit-Aufhebungen

Die Entwickler des Spiels haben wahrscheinlich selbst nicht mit dem großen Erfolg von Cities: Skylines gerechnet und sie konnten auch nicht erahnen, welche Vielzahl an Mods und Assets es durch die auch heute noch sehr aktive Community geben wird. Viele Spieler erreichen die internen Grenzen des Spiels – diese lassen sich aber zumindest zum Teil erhöhen.

CSL Show More Limits – Mit der Tastenkombination STRG + L kannst du im aktiven Spiel die Limits anschauen und wie weit du jeweils vom Erreichen der internen Limits bist.

Unlimited Trees: Revisited – Das interne Spiele-Limit lässt in der originalen Fassung nur eine Anzahl von maximal 262.144 Bäumen auf einer Karte zu – dann ist Schluss. Mit dieser Mod wird das Limit auf 2 Millionen Bäume erhöht, sodass du vieeeele Bäume und Wälder setzen kannst.

More Vehicles – Das Limit für aktive Fahrzeuge im Spiel von 16.383 wird mit diesem Mod auf 65.535 erhöht. Auf die selbe Anzahl wird auch das Limit der parkenden Fahrzeuge von ursprünglich 32.767 erhöht.

Unlimited Outside Connections Revisited – Dank diesem Mod ist es möglich, unbegrenzt viele Straßenverbindungen nach außen zu bauen, also an das Kartenende.

Einstellungen / Grafik

Speed Slider [v2] – Damit kannst du die interne Spielgeschwindigkeit einstellen.

Theme Mixer 2 – Wenn du die Grafik deiner Stadt etwas deiner Vorstellung anpassen möchtest, ist dieser Mod genau der richtige. Im Mod-Menü kann man sämtliche grafischen Oberflächen wie z. B. Gräser-, Felsen-, Wasser-, Sand- und Betontexturen aus den verschiedenen LUTs wählen und sich so sein eigenes Traum-LUT anpassen. Zudem kann auch das Wetter eingestellt und die Sonnenwirkung (zum positiven) beeinflusst werden.

Daylight Classic – Mit diesem Mod kann man die Tageslicht-Optik wieder auf die klassische Variante von vor dem After Dark-Update zurückstellen. Die meisten Spieler bevorzugen diese Grafik. Für eine optimale Nutzung empfiehlt sich parallel dazu der Relight-Mod

Clouds & Fog Toggler – Wolken, Industrie-Smog, der Distanz-Nebel und der Edge-Fog zum Kartenrand kann man mit diesem Mod jeweils deaktivieren.

Hide It – Wer noch mehr grafische Elemente verstecken möchte sollte sich diesem Mod anschauen. Nahezu alles an Objekten, Props, Effekten und Oberlächen-Optiken lässt sich damit abschalten, was der Ästhetik helfen kann.

UltimateMod 2.9 – Dieser Mod fügt dem Spiel in den Einstellungen zahlreiche weitere Optionen zur Anpassung hinzu.

Bevölkerung / Gebäude

Realistic Population Revisited 1.4.3 – Dieser Mod passt die Anzahl an Bewohnern und Arbeitsplätzen in Gebäuden an deren Größe realistisch an. So wohnen in kleinen Einfamilienhäusern nun nur eine handvoll Cims, während in Hochhäusern teilweise hunderte Bewohner hausen. Vorsicht: in Städte mit vielen großen Gebäuden steigt das Bevölkerungswachstum enorm und das führt zu extremen Verkehr!

Fill The Houses – Gebäude werden mit dieser Mod voll ausgelastet statt nur zu 80%, wenn die Zufriedenheit der Cims hoch ist.