Cities: Skylines – Das Spiel

Das neue Maß der Dinge im Städtebau-Genre

Für viele Liebhaber von Städtebausimulationen ist Cities: Skylines die Befreiung von alten, bisher unerreichten Spielen. Einzig SimCity 3000 und SimCity 4, beide Spiele aus dem Hause Electronic Arts, haben einen Kultstatus erreicht und sind teilweise heute noch durch die pulsierende Community, die ständig Mods entwickelt, lebendig. Und Colossal Order hat bestätigt, dass man mit Cities: Skylines sich an diese Spiele orientiert hat und die Gunst der Stunde genutzt hat: Der Nachfolger von SimCity 4, also das neue „SimCity“ erlebte einen riesigen Hype, welcher schnell abklang, da das Spiel grundlegend schlecht war.

Doch auch für Colossal Order, dem Entwicklerstudio von Cities: Skylines, ist das Spiel nicht das erste aus diesem Genrebereich. Colossal Order hatte zuvor bereits „Cities In Motion“ und „Cities In Motion 2“ entwickelt.

In Cities: Skylines hat der Spieler die Möglichkeit, die Entwicklung einer Stadt zu simulieren. Zu Beginn des Spiels kann der Spieler auf einer leeren Landschaftskarte Bebauungszonen errichten (Wohngebiete, Gewerbe, Büros und Industrie) und diese mit entsprechenden Gebäuden versehen. Die Zonen orientieren sich an dem Straßennetz, welches durch den Spieler ebenfalls aufgebaut wird. Und durch eine Außenverbindung mittels einer Autobahn können die sogenannten Cims, also die simulierten Bewohner der Stadt, deine Karte betreten und verlassen. Die Stadt und dessen Wachstum wird unter verschiedenen Faktoren wie Kriminalität, Umwelt, Steuern, Verkehrsfluss und Bildung beeinflusst.

Durch eine moderne 3D-Grafik kann der Spieler sich innerhalb einer Karte völlig frei bewegen. Es gibt kein Rasternetz und die Bebauung von Straßen erfolgt auf Wunsch frei geformt. Dank des im Spiel integrierten Karteneditors kann der Spieler eigene Karten erstellen und dann spielen. Alternativ gibt es tausende einzigartige Karten, welche von den Spielern weltweit erstellt und geteilt wurden, im Workshop kostenlos zum downloaden.

34564674
k-HiresScreenshot 210
HiresScreenshot 3-01

Einen enormen Mehrwert erhält Cities Skylines durch seine Offenheit für Mods und die einfache, zentrale Bereitstellung dieser Mods über das Steam Workshop-System. Neben den Modifikationen, die in das Spielsystem eingreifen, gibt es auch z. B. zahlreiche Gebäude oder auch Bäume, Autos, Menschen und Straßenarten zum Downloaden. Durch Map Themes verpasst du jeder deiner Städte einen besonderen Look auf der Karte, die du verwendest. Und eine Vielzahl an vorgefertigten Städten aus der Community, lassen dich inspirieren und entdecken. Mittlerweile lebt Cities Skylines durch die große Community, die fleißig Content teilt und dadurch mehr Inhalte zur Verfügung stellt, als die Entwickler des Spiels jemals erstellen könnten.

Nach dem überaus großen Erfolg von Cities Skylines wurde das Videospiel mittlerweile auch auf Konsolen umgesetzt und im Laufe der Zeit sind zahlreiche Erweiterungen und kostenfreie Content Updates durch die Entwickler veröffentlicht worden. Auf CitiesSkylinesWorld.de bieten wir dir regelmäßig die aktuellen Nachrichten-Updates sowie spannende Informationen zu Cities Skylines.

RELEASE

10. März 2015
(Windowas, OSX, Linux)

21. April 2017
(Xbox One)

15. August 2017
(PlayStation 4)

ENTWICKER / PUBLISHER

Colossal Order

Paradox Interactive

VERSIONEN
  • Standard-Version
  • Deluxe Edition
  • Gold Edition
  • Platin Edition
VERKAUFSZAHLEN

+5 Millionen weltweit
(Stand 03/2018, Pressemitteilung vom 10.03.2018)

In den ersten 24 Stunden wurden von Cities: Skylines über 250.000 Exemplare verkauft und nach knapp einem Monat über eine Millionen.